Die Billerbahn beim Oldtimer-Treffen in Böchingen – Nachlese

Hallo Freunde der Billerbahn,

am vergangenen Sonntag fand im Rahmen der 1250-Jahr-Feierlichkeiten das große Oldtimer-Treffen in Böchingen statt. Bei bisherigen Treffen kamen rund 50 Fahrzeuge zusammen. Zum Jubiläum hatten wir uns das stolze Ziel von 125 Oldtimern gesetzt und noch dazu mit unserer Landrätin darum gewettet. Man ist ja schon manchmal ein wenig verrückt.

Neben den Oldtimern hatte ich auch unseren Hof geöffnet und dort eine kleine Modellbahnausstellung zusammengetragen, darunter auch meine Billerbahn, welche von vielen Besuchern bestaunt und bespielt wurde. Die Resonanz war sehr groß und ich hätte mich oft vierteilen können, um allen Fragen und Gesprächen folgen zu können. Die Anlage war auf 3 Biertischen aufgestellt und hatte eine Größe von 200x135cm. Den Gleisplan hatte ich zunächst am PC geplant und meine Frau hatte richtig Spaß beim Aufbauen. Die alte Blechbahn wurde innerhalb kürzester Zeit von den Kindern erobert und blieb teilweise fest in deren Händen. Unsere Tochter war natürlich zu jederzeit der unbestrittene General-Oberaufseher. Manche Kinder blieben sogar für ein paar Stunden, während die Eltern in Ruhe die Oldtimer-Ausstellung besichtigen konnten. Es zeigt sich mal wieder, daß die gute alte Billerbahn ein Erlebnis für jung und alt, Mädchen und Jungen, und alles andere als altmodisch ist. Auch ich hatte sehr großen Spaß.

Neben der Billerbahn hatte ich auch meinen Nachbau der ehemaligen „Pfälzer Oberlandbahn“ ausgestellt, welche von 1913 bis 1953 durch unseren Ort fuhr. Anläßlich der 100-Jahrfeier habe ich vier Motive dieser Überlandstraßenbahn als Modell in 1:87 wieder aufgebaut. Dabei orientiere ich mich an Vorbildszenen aus der Region um Böchingen. Natürlich durfte auch meine großer Waldbahnzug in 1:6 mit der Shay-Lokomotive nicht fehlen, der als Blickfang am Eingang ausgestellt war.

Doch wie ist es denn nun um unser großes Ziel mit den 125 Oldtimern ausgegangen? Es wurden bis 13:00 über 300 Oldtimer, Traktoren und Motorräder erfaßt und es waren noch einige unangemeldete Besucher vor Ort. Dies zog auch unzählige Besucher in den kleinen Ort. Die Veranstaltung war somit für alle beteiligten ein voller Erfolg. Die Wette mit der Landrätin haben wir somit gewonnen und wir freuen uns auf ihre Moderation unserer Modenschau mit historischen Kleidern, welche später im Jahr abgehalten wird.

Und zu guter Letzt gab es noch ein besonderes Highlight für uns Böchinger. Der Zugang zu unserem kleinen Schloß ist uns seit Jahrzehnten nicht möglich, da das historische Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Sektkellerei steht. Anläßlich des Oldtimer-Treffens durften wir die Auffahrt zum Schloß als Stellfläche für die Fahrzeuge nutzen. Somit wird das Event für vielen von uns noch tiefer in Erinnerung bleiben.

Kategorien: Fahrbetrieb | Schreib einen Kommentar

Kleine Ausstellung in Böchingen anläßlich der 1250-Jahrfeier am 06.08.2017

Hallo Freunde der Billerbahn,

für Kurzentschlossene aus der Region :

Am 06. August 2017 findet im Rahmen der 1250-jahrfeier in Böchingen ein Oldtimer-Treffen statt. Erwartet werden über 100 Fahrzeuge. Parallel dazu stelle ich im Hof der Hauptstraße 3 in Böchingen meine Modellnachbildung der historischen „Pfälzer Oberlandbahn“ aus, welche von 1913 bis 1952 hier auf der Hauptstraße verkehrte. Zusätzlich wird es auch eine kleine Billerbahn-Spielanlage geben, paßt sie doch auf Grund ihres Alters perfekt in das Oldtimer-Thema der Veranstaltung.

Wer also Zeit hat und in der Nähe ist, ist herzlich Willkommen. Mitbillern ist stets erwünscht 😉

Grüße, Gerd

Kategorien: Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Neue Lok der Böchinger Biller-Feldbahn

Hallo mal wieder,

nachdem die Billerbahn ja recht häufig im Einsatz steht und auch mir immer sehr viel Freude bereitet, habe ich doch nochmal ein wenig in neues Rollmaterial investiert. Nach erneutem Umschichten und Sortieren meiner Billerkiste konnte ich genug Platz schaffen für zwei weitere Lokomotiven und einige Loren. Da mir das „Spielbahnern“ so gut gefällt brauchte ich auf jeden Fall ein paar weitere Kipploren und mir waren die Dieselloks zu dominant, weswegen ich die beiden freien Lokomotiv-Plätze für Dampfloks reserviert habe.

Die erste neue Dampflok kam von Torsten Schirdewahn (Billerbahn.de) und ist eine grüne Uhrwerk-Sampflok 500 in der ersten Ausführung mit Schlot und Zylindern aus Messing. In dem gleichen Paket lag auch noch ein umlackierter Kessel in schwarz bei. Diesen habe ich anschließend verwendet um meine alte 500er in eine grün/schwarze Lok umzubauen, was sich optisch ganz gut macht wie ich finde.

Dank der Blechlaschen-Konstruktion der Billerbahn war der Umbau am Küchentisch mit Flachzange und feinem Schraubendreher schnell erledigt. Auf dem letzten Bild sieht man die neue 500er der 1. Serie in grün, neben meiner umgebauten Lok, welche so auch richtig soll aussieht. Nun wünsche ich mir noch eine komplett schwarze Dampflok dazu…

Grüße, Gerd

Kategorien: Bastelecke, Neue Modelle | Schreib einen Kommentar

Lokomotiv-Neuzugang und regelmäßiger Spielbetrieb

Hallo liebe Billerbahner,

heute gibt es mal wieder ein kleines Update auf dieser Seite. Auch wenn es hier sehr ruhig ist, so stehen die Räder der Billerbahn nicht still. Unsere Tochter ist ganz vernarrt in Eisenbahn und wenn sie wieder im Wohnzimmer auf die große Holzkiste unterm Fernseher zeigt, dann heißt es wieder „jetzt wird gebillert“. Wer sagt da noch, daß Modellbahnen nichts für Mädchen wären, geschweige denn Blecheisenbahnen für kleine Kinder ungeeignet. Mit ihren 2 Jahren kann sie nun sogar schon die Gleise zusammenstecken. Auch das Aufziehen der Uhrwerke klappt schon fast. Lediglich das Aufgleisen der Züge klappt noch nicht, dafür aber das Aufräumen. Jede Lok wird ordentlich in die Pappe eingeschlagen und in der Kiste verstaut.

Und dann gab es da noch ein kleines Highlight für mich, denn ich konnte mir einen langen Wunsch erfüllen mit einer blau/gelben 013-A, noch dazu in einem sehr guten Zustand. Sie bringt etwas Abwechslung in das ansonsten grün/rot dominierte Billerbahn-Bild 😉

Außerdem  habe ich einige Bilder in den Fahrzeuglisten ergänzt und auch ein paar Modelle verkauft, die nicht zum Einsatz kamen und konnte somit z.B. den Kauf der neuen Diesellok finanzieren.

Grüße bis zum nächsten mal, Gerd

Kategorien: Fahrbetrieb, Neue Modelle | Schreib einen Kommentar

Eine kleine Biller-Modellbahn auf dem Bücherregal

Hallo,

in einem britischen Schmalspurbahn-Forum wurde für 2016 zur „Dave Brewer Memorial Challenge“ aufgerufen. Dave Brewer war Chairman der Greenwich and District Narrow Gauge Railway Society und einer seiner liebsten Modellbahnformen waren die sogenannten „Forks“, eine Kleinstanlage mit einer Weiche und je Abgang einem Stück Gleis. Auf dieser „Gabel“ kann man schon ein wenig rangieren und Betrieb machen und bei manchen Modellbahnern ist sie ein geeignetes Thema für ein kleines Micro-Layout.

Da ich gerade nicht die Zeit hatte eine ernsthafte Mini-Anlage zu bauen kam mir der Gedanken, daß man das doch auch mal mit Billerbahn machen könnte. Denn schließlich war nur vorgegeben, daß es eben eine Schmalspurbahn sein sollte. Also habe ich ein paar meiner Modelle zusammengetragen und in vielleicht 20 Minuten diese kleine Anlage auf einem Bücherregal aufgebaut.

Als ich diese nun im Forum mit ersten Bildern vorgestellt hatte erfuhr ich direkt, daß Dave Brewer ein sehr großer Fan der Billerbahn war und an dieser Idee seine helle Freunde gehabt hätte. So habe ich völlig Ahnungslos mit einem kleinen Spaß voll ins schwarze getroffen. Nun wäre es also an der Zeit das ganze doch in eine richtige Anlage auszubauen, welche dann auch sämtlichen Vorgaben des Wettbewerbes entspricht.

Für’s erste habe ich hier noch ein Video von der kleinen Bahn im Einsatz. Ich habe die Anlage zusätzlich um ein Abstellgleis für eine Lore erweitert, welche temporär über einen Drehrahmen angeschlossen werden kann.

Grüße, Gerd

Kategorien: Fahrbetrieb | Schreib einen Kommentar

Kleines Update

Hallo Billerbahn-Freunde,

leider ist es in diesem Bereich recht ruhig im Moment. Ein Grund ist unter anderem, daß ich nicht mehr wie früher auf dem Wohnzimmerboden mal eben eine Anlage aufbauen kann. Unser Nachwuchs ist zwar ganz scharf auf’s Billerbahn spielen, aber ich fürchte, daß am Ende doch mehr kaputt geht, als es der Spaß wert wäre.

So schlummern die Schätzchen eben in der großen Holzkiste und hoffen darauf, bald mal wieder eingesetzt zu werden. Übrigens habe ich meinen Überlegungen vom letzten Jahr nun doch nachgegeben und mich von den beiden Plastik-Dampfloks getrennt. Sie fahren nun (hoffentlich) auf anderen Billerbahnen im Land. Somit sind mir noch 6 Blech-Lokomotiven mit 30 Loren verblieben, welche zusammen mit einer großen Anzahl Gleisen und Zubehör genau in meine Aufbewahrungskiste aus dem Baumarkt passen. Nur der Biller-Bagger 750 hat seinen Ehrenplatz im Vitrinenschrank erhalten. Auch bei den Gleisen habe ich noch einen Teil verkauft, denn letztlich hatte ich so viel, daß ich eh nicht alles hätte aufbauen können.

Ich warte nun erstmal freudig den Lauf des Jahres ab und beschäftige mich weiter mit den anderen Modellbahn-Projekten. Einige davon haben wegen Ausstellungen oder anderer Termine gewisse Fristen um sie fertig zu stellen. Derweil halte ich weiter die Augen offen, ob es nicht irgendwie doch mal eine Möglichkeit gibt eine Billerbahn-Anlage für längere Zeit aufzubauen und auch zu bespielen. Wenn sich etwas ergibt, dann werde ich natürlich hier darüber berichten.

Grüße, Gerd

Kategorien: Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Sammlungsbereinigung – Stand hier vor ein paar Tagen

Hallo Billerbahn-Freunde,

vor ein paar Tagen stand hier zu lesen, daß ich im Zuge einer Modellbahn-Inventur meine Billerbahn wieder auf ein „gesundes Maß“ schrumpfen wollte. Unter anderem sollten die Plastik-Dampfloks und ein paar Loren verkauft werden.

Um es kurz zu machen – ich konnte es einfach nicht und somit bleibt alles beim alten. Statt von der Billerbahn habe ich mich lieber von einer Umfangreichen Bemo-Sammlung getrennt. Wenn das mal kein „Fahne hoch für die Billerbahn“ ist.

Dennoch wird es hier vorerst noch etwas ruhig zugehen. Aktuell bin ich damit beschäftigt meine Waldbahnen für die kommende Saison bzw. das große Echtdampf-Hallentreffen im Januar vorzubereiten. Da habe ich noch sehr viel zu tun.

Grüße, Gerd

Kategorien: Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Billerbahn am Osterfrühstück

Hallo und frohe Ostern !!!

An den Feiertagen hatten wir Besuch zum Frühstücken und da der Junior immer ganz wild auf’s Eisenbahnspielen ist, wurde auch die Billerbahn wieder ausgepackt und ein wenig gespielt. Anbei drei Eindrücke.

Grüße, Gerd

Kategorien: Fahrbetrieb | Schreib einen Kommentar

Alte Tischbahnen in Gaggenau

Am vergangenen Wochenende fand im Unimog-Museum in Gaggenau wieder die Veranstaltung „Alte Tischbahnen“ statt, zu der auch Jörg Dressel wieder seine Billerbahn-Anlage präsentiert hat. In diesem Jahr konnte ich mir endlich mal einen Besuch einrichten und habe am Samstag die Anlage für ein paar Stunden bespielen könnne. Auch zwei Gastlokomotiven hatte ich im Gepäck – meine Cozia-1 sowie die neue rote Batteriediesellok. Letztere war zum ersten Mal im Streckeneinsatz und sie läuft wirklich großartig. Allerdings werde ich ihr vor dem Motor auch etwas Gewicht spendieren, damit sie bei Vorwärtsfahrt nicht so leicht entgleist. Die Loks sind dafür bekannt sehr Hecklastig zu sein. Auch die Cozia-1 hat sich nach dem Reparatur-Rück-Umbau auf normalen Batteriebetrieb sehr gut bewährt.

Anbei ein paar Eindrücke der Billerbahn-Anlage von Jörg. Leider habe ich es vor lauter Billern wie immer versäumt auch von den anderen Schauanlage ein paar Bilder zu machen…

Kategorien: Fahrbetrieb | Schreib einen Kommentar

Update meiner Lokomotiven

Hallo Billerbahn-Freunde,

in meinem Lokpark fehlten immer noch ein paar Bilder und da sich kürzlich noch ein Neuzugang ergeben hat, habe ich heute mal die Gelegenheit genutzt und die Bilder und Fahrzeuglisten aktualisiert.

DSCN5724

Neu hinzugekommen ist eine „Rote Lola“ mit schwarzem Rahmen und Batterieantrieb. Sie gesellt sich zur bereits vorhandenen 1013 und löst meine Plastik-Batteriedampflok 1550 ab. Teile der Lok habe ich verwendet um meine „Cozia-1“ wieder für normalen Batteriebetrieb herzurichten. Als Vertreter der Original-Plastikdampfloks habe ich noch meine 550 in der Sammlung.

Somit ergibt sich nun das obige Bild meiner 4 Batterieloks linke und der 4 Uhrwerkloks rechts. Mehr zu den Loks und weiter Bilder gibt es ab jetzt auch wieder oben im Menü zu finden.

Ansonsten habe ich noch ein paar Platten- und Kastenwagen bekommen um meine Sammlung abzurunden. Hier stehen mir nun jeweils 6 Stück zur Verfügung. In Kürze werden auch noch einige Billerfässer eintreffen, so daß ich einen 3. Fasswagen fertig machen kann.

Somit verbleibt als letztes auf meiner Wunschliste nur noch ein 3. Mannschaftswagen, der sich auch bald noch seinen Weg finden wird. Dann ist meine Sammlung nach meinen Wünschen komplett.

Grüße, Gerd

Kategorien: Neue Modelle | Schreib einen Kommentar