Eine kleine Biller-Modellbahn auf dem Bücherregal

Hallo,

in einem britischen Schmalspurbahn-Forum wurde für 2016 zur „Dave Brewer Memorial Challenge“ aufgerufen. Dave Brewer war Chairman der Greenwich and District Narrow Gauge Railway Society und einer seiner liebsten Modellbahnformen waren die sogenannten „Forks“, eine Kleinstanlage mit einer Weiche und je Abgang einem Stück Gleis. Auf dieser „Gabel“ kann man schon ein wenig rangieren und Betrieb machen und bei manchen Modellbahnern ist sie ein geeignetes Thema für ein kleines Micro-Layout.

Da ich gerade nicht die Zeit hatte eine ernsthafte Mini-Anlage zu bauen kam mir der Gedanken, daß man das doch auch mal mit Billerbahn machen könnte. Denn schließlich war nur vorgegeben, daß es eben eine Schmalspurbahn sein sollte. Also habe ich ein paar meiner Modelle zusammengetragen und in vielleicht 20 Minuten diese kleine Anlage auf einem Bücherregal aufgebaut.

Als ich diese nun im Forum mit ersten Bildern vorgestellt hatte erfuhr ich direkt, daß Dave Brewer ein sehr großer Fan der Billerbahn war und an dieser Idee seine helle Freunde gehabt hätte. So habe ich völlig Ahnungslos mit einem kleinen Spaß voll ins schwarze getroffen. Nun wäre es also an der Zeit das ganze doch in eine richtige Anlage auszubauen, welche dann auch sämtlichen Vorgaben des Wettbewerbes entspricht.

Für’s erste habe ich hier noch ein Video von der kleinen Bahn im Einsatz. Ich habe die Anlage zusätzlich um ein Abstellgleis für eine Lore erweitert, welche temporär über einen Drehrahmen angeschlossen werden kann.

Grüße, Gerd

Kategorien: Fahrbetrieb | Schreib einen Kommentar

Kleines Update

Hallo Billerbahn-Freunde,

leider ist es in diesem Bereich recht ruhig im Moment. Ein Grund ist unter anderem, daß ich nicht mehr wie früher aus dem Wohnzimmerboden mal eben eine Anlage aufbauen kann. Unser Nachwuchs ist zwar ganz scharf auf’s Billerbahn spielen, aber ich fürchte doch, daß am Ende noch mehr kaputt geht, als es der Spaß wert wäre.

So schlummern die Schätzchen eben in der großen Holzkiste und hoffen darauf, bald mal wieder eingesetzt zu werden. Übrigens habe ich meinen Überlegungen vom Letzten Jahr nun doch nachgegeben und mich von den beiden Plastik-Dampfloks getrennt. Sie fahren nun (hoffentlich) auf anderen Billerbahnen im Land. Somit sind mit noch 6 Blech-Lokomotiven mit 30 Loren verblieben, welche zusammen mit einer großen Anzahl Gleisen und Zubehör genau in meine Aufbewahrungskiste aus dem Baumarkt passen. Nur der Biller-Bagger 750 hat seinen Ehrenplatz im Vitrinenschrank erhalten. Auch bei den Gleisen habe ich noch einen Teil verkauft, denn letztlich hatte ich so viel, daß ich eh nicht alles hätte aufbauen können.

Ich warte nun erstmal freudig den Lauf des Jahres ab und beschäftige mich weiter mit den anderen Modellbahn-Projekten. Einige davon haben wegen Ausstellungen oder anderer Termine gewisse Fristen um sie fertig zu stellen. Derweil halte ich weiter die Augen offen, ob es nicht irgendwie doch mal eine Möglichkeit gibt eine Billerbahn-Anlage für längere Zeit aufzubauen und auch zu bespielen. Wenn sich etwas ergibt, dann werde ich natürlich hier darüber berichten.

Grüße, Gerd

Kategorien: Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Sammlungsbereinigung – Stand hier vor ein paar Tagen

Hallo Billerbahn-Freunde,

vor ein paar Tagen stand hier zu lesen, daß ich im Zuge einer Modellbahn-Inventur meine Billerbahn wieder auf ein „gesunde Maß“ schrumpfen wollte. Unter anderem sollten die Plastik-Dampfloks und ein paar Loren verkauft werden.

Um es kurz zu machen – ich konnte es einfach nicht und somit bleibt alles beim alten. Stand der Billerbahn habe ich mich lieber von einer Umfangreichen Bemo-Sammlung getrennt. Wenn das mal kein „Fahne hoch für die Billerbahn“ ist.

Dennoch wird es hier vorerst noch etwas ruhig zugehen. Aktuell bin ich damit beschäftigt meine Waldbahnen für die kommende Saison bzw. das große Echtdampf-Hallentreffen im Januar vorzubereiten. Da habe ich noch sehr viel zu tun.

Grüße, Gerd

Kategorien: Allgemeines | Schreib einen Kommentar

Billerbahn am Osterfrühstück

Hallo und frohe Ostern !!!

An den Feiertagen hatten wir Besuch zum Frühstücken und da der Junior immer ganz wild auf’s Eisenbahnspielen ist, wurde auch die Billerbahn wieder ausgepackt und ein wenig gespielt. Anbei drei Eindrücke.

Grüße, Gerd

Kategorien: Fahrbetrieb | Schreib einen Kommentar

Alte Tischbahnen in Gaggenau

Am vergangenen Wochenende fand im Unimog-Museum in Gaggenau wieder die Veranstaltung „Alte Tischbahnen“ statt, zu der auch Jörg Dressel wieder seine Billerbahn-Anlage präsentiert hat. In diesem Jahr konnte ich mir endlich mal einen Besuch einrichten und habe am Samstag die Anlage für ein paar Stunden bespielen könnne. Auch zwei Gastlokomotiven hatte ich im Gepäck – meine Cozia-1 sowie die neue rote Batteriediesellok. Letztere war zum ersten Mal im Streckeneinsatz und sie läuft wirklich großartig. Allerdings werde ich ihr vor dem Motor auch etwas Gewicht spendieren, damit sie bei Vorwärtsfahrt nicht so leicht entgleist. Die Loks sind dafür bekannt sehr Hecklastig zu sein. Auch die Cozia-1 hat sich nach dem Reparatur-Rück-Umbau auf normalen Batteriebetrieb sehr gut bewährt.

Anbei ein paar Eindrücke der Billerbahn-Anlage von Jörg. Leider habe ich es vor lauter Billern wie immer versäumt auch von den anderen Schauanlage ein paar Bilder zu machen…

Kategorien: Fahrbetrieb | Schreib einen Kommentar

Update meiner Lokomotiven

Hallo Billerbahn-Freunde,

in meinem Lokpark fehlten immer noch ein paar Bilder und da sich kürzlich noch ein Neuzugang ergeben hat, habe ich heute mal die Gelegenheit genutzt und die Bilder und Fahrzeuglisten aktualisiert.

DSCN5724

Neu hinzugekommen ist eine „Rote Lola“ mit schwarzem Rahmen und Batterieantrieb. Sie gesellt sich zur bereits vorhandenen 1013 und löst meine Plastik-Batteriedampflok 1550 ab. Teile der Lok habe ich verwendet um meine „Cozia-1“ wieder für normalen Batteriebetrieb herzurichten. Als Vertreter der Original-Plastikdampfloks habe ich noch meine 550 in der Sammlung.

Somit ergibt sich nun das obige Bild meiner 4 Batterieloks linke und der 4 Uhrwerkloks rechts. Mehr zu den Loks und weiter Bilder gibt es ab jetzt auch wieder oben im Menü zu finden.

Ansonsten habe ich noch ein paar Platten- und Kastenwagen bekommen um meine Sammlung abzurunden. Hier stehen mir nun jeweils 6 Stück zur Verfügung. In Kürze werden auch noch einige Billerfässer eintreffen, so daß ich einen 3. Fasswagen fertig machen kann.

Somit verbleibt als letztes auf meiner Wunschliste nur noch ein 3. Mannschaftswagen, der sich auch bald noch seinen Weg finden wird. Dann ist meine Sammlung nach meinen Wünschen komplett.

Grüße, Gerd

Kategorien: Neue Modelle | Schreib einen Kommentar

Durch die halbe Wohnung

Hallo,

„Wenn der Gerd wieder da ist will ich wieder zum Billerbahn-Spielen kommen“ verkündete Finn bei seinem letzten Besuch, als ich noch auf dem Echtdampf-Hallentreffen war. Also wurde für den folgenden Sonntag ein Billerbahn-Spieltag angesetzt. Aufgebaut wurde eine Strecke die mich schon lange mal gereizt hat. Vom Wohnzimmer ins kleine Arbeitszimmer nebenan, mit einem 90° Knick weiter ins Esszimmer vorbei am Esstisch bis in die Küche. Neben der enormen Streckenlänge galt es gleich 3 Höhenstufen zu überwinden, was die Lokomotiven zu meiner Überraschung aber sehr gut gemeistert haben. Gerade die ganze Stufe hinunter in die Küche hatte ich als problematisch erachtet. Zum Einsatz kamen am Ende überwiegend die Batterie-Loks, denn die Uhrwerk-Loks mußte man immer in der Kehrschleife „auftanken“, damit sie den Weg zurück ins Wohnzimmer meistern konnten.

Kategorien: Fahrbetrieb | Schreib einen Kommentar

Eine zweite Lagerbox muß her

Guten Morgen,

nachdem ich im Vorfeld der Ausstellung in Edenkoben ja noch mal fleißig Material gesammelt habe, paßte letzten Endes längst nicht mehr alles in meine ursprüngliche Billerbahn-Box hinein.

Also habe ich mir eine zweite Box eingerichtet, so daß ich nun eine nur für das Rollmaterial inkl. Bagger habe, und eine rein für den Gleisbau.

In der neuen Rollmaterial-Kiste ist noch etwas für ein paar weitere Loren. Evtl. werde ich aber auch den Kran 023 hier hin auslagern, da es in der Gleiskiste wiederum schon sehr eng zu geht. Im Rahmen eines Lot’s habe ich den im Deckel eingeklebten Karton ersteigert, der hier sehr gut hinein paßt. Wie bereits bei der ersten Kiste habe ich auch hier wieder den Deckel mit einem Biller-Emblem bemalt. Im Inneren ist Platz für meine 8 Lokomotiven, den Bagger und die derzeit 32 Loren. In den Pappschachteln sind noch Figuren und das Zubehör zu meinen Variationswagen.

Die alte Kiste wurde neu eingeräumt und beherbergt nun mein Gleismaterial inkl. Lokschuppen und Unterbaustützen. Durch die neue Aufteilung ist alles etwas besser sortiert und leichter zu finden. zum Abschluß habe ich hier noch ein Bild meiner 8 Lokomotiven. Zwei davon muß ich noch näher fotografieren und in die Übersichtssteiten mit aufnehmen. Ich werde in einem Beitrag noch mal davon berichten.

Kategorien: Bastelecke | Schreib einen Kommentar

Gerd’s Billerbahn ist umgezogen

Hallo liebe Billerbahn-Freunde,

ich habe nun in mehrtägiger Arbeit meine bisherigen Billerbahn-Seiten in diesen neuen Blog umgezogen. Dabei habe ich versucht alle bisherigen Artikel und Seiten hier wieder mit aufzunehmen. Künftig werde ich hoffentlich öfter mal die Zeit finden für ein kleines Update zu meiner Billerbahn. Aktuell stehen noch Infos zu einigen neuen Modellen aus, welche allerdings noch im Museum in Edenkoben stehen. Sobald sie wieder daheim sind, werde ich die Neuheiten-Berichte hier nachtragen.

Im Januar jährt sich dann der Erwerb meiner ersten Billerbahn zum 2. Mal. Vielleicht wird das dann der Anlaß für eine kleine Feierlichkeit.

Bis dahin wünsche ich euch nun aber erstmal viel Spaß beim Stöbern auf meiner neuen Seite. Ihr findet Infos zum Blog, meiner Sammlung, den Modellen und dem Zubehör im Top-Menü ganz oben. Unter dem Menüpunkt „Bilder vom Fahrbetrieb“ findet ihr alle Blog-Einträge mit Bildern und Videos von Anlagen, Ausstellungen und eben Fahrbetrieb.

Ansonsten sollten euch die rechts gezeigten Kategorien weiterhelfen und ihr lest einfach anhand des Archives durch alle Beiträge durch.

Ich wünsche euch viel Spaß auf meiner neuen Seite und ich würde mich hier und da über eine kurze Rückmeldung freuen.

Mit bestem Gruß – Gerd

Kategorien: Allgemeines | Schreib einen Kommentar

„Kinderträume“ – Billerbahn-Spieltag im Museum Edenkoben

Das heutige Billerbahn-Happening in Edenkoben ist schon wieder Geschichte und es erinnern nur noch ein paar Bilder vom ersten öffentlichen Auftritt meiner Billerbahn. Wie immer geht man mit vielen Ideen an so etwas heran, am Ende kommt es ganz anders und doch fragt man sich immer wieder, was man sich da eigentlich antut.

Ich war schon etwas früher da, denn die Tische waren noch durch meine Modellstraßenbahn belegt und mußten für die Billerbahn erstmal abgeräumt werden. Anschließend wurden die Vitrinen geplündert und dann konnte mit dem Bahnbau begonnen werden. Zunächst ein Oval mit Betriebsgleisen, damit schon mal was fährt wenn die ersten Leute eintreffen. Danach half mein Vater mit beim weiteren großzügigen Ausbau der Anlage, welche in L-Form über drei Tische verlief und in der Grundform eine 8 darstellte. Neben dem üppigen Betriebsbahnhof und dem kleinen Dorf mit selbstgebauten Häusern meines Opas ging es nach der Kreuzung in den ländlichen Teil über mit Wäldern und der „unerschöpflichen“ Kiesgrube, an der der große 750er zuverläßig seinen Dienst versah.

Ebenso obligatorisch wie die „Billerbahn-Feldwerkstatt“ für kleinere Reparaturen vor Ort waren auch bei uns die in die Kiesgrube gestürzten Kipploren sowie die ein oder andere Zugentgleisung. Zu meiner eigenen Überraschung ist jedoch kein einziges Fahrzeug über die Erdenscheibe (Tischkante) ins Nichts (Fußboden) gestürzt.

Erstmal im Streckeneinsatz standen meine neuen Batterieloks und die rote 013b. Allesamt haben den Betriebstag gut überstanden, wobei die große Ringstrecke für die Uhrwerkloks schon grenzwertig war.

Von den gut 80 Besuchern heute im Museum waren einige sogar extra wegen der Billerbahn gekommen, nachdem in der lokalen Presse noch mal gesondert auf den Termin hingewiesen wurde. Viele hatten schon einmal von der Billerbahn gehört und mußten sich das nun mal im Detail anschauen. Alles in allem kann ich Sagen, es war ein erfolgreiches Debüt in die Welt der Billerbahn-Präsentation und wir haben viel gelernt, was man in Zukunft anders oder auch besser machen könnte. Mein Vater als Billerbahn-Neuling hatte das Ressort „Kiesgrube“ souverän in der Hand und ebenfalls sichtlich Spaß.

Hier ein paar Eindrücke der Anlage, auf der mein gesamtes derzeitiges Rollmaterial im Einsatz war, sowie etwa 2/3 meines Gleismaterials.

Kategorien: Fahrbetrieb | Schreib einen Kommentar